Hier finden Sie uns

Heideschule Mutlangen
Rainhaldenweg 6
73557 Mutlangen 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an 07171 / 97779-4842 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Informationen zum Coronavirus

                                                                                                                                                                                                       zuletzt aktualisiert:  27.05.2020

 

 

Präsenzunterricht, -angebote / Notbetreuung

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

seit 04. Mai 2020 besuchen ja die SchülerInnen der Klassen 5 und 6 die Schule wieder. Ab 18.05. findet Unterricht auch für die Klasse 4 wieder statt. Das Unterrichtsangebot ab 15.06. nach den Pfingstferien wird für alle Klassen in einem wöchentlich wechselnden System stattfinden. Die Klassen 1, 3 und 6 werden in den Wochen 15.6.-19.6., 29.6.-3.7. und 13.-17.7. an der Schule unterrichtet, die Klassen 2, 4 und 5 in den Wochen  22.-26.6., 6.-10.7. und 20.-24.7.; die Unterrichtsangebote für alle Klassen finden dann jeweils Montag bis Freitag von 7.55 Uhr bis 12.15 Uhr statt. Die Busbeförderung wird derzeit organisiert; bei Änderung der Busbeförderung werden die Eltern informiert.

 

Im Bus gilt ab 27.04. nun die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) wie im öffentlichen Nahverkehr vorgeschrieben.

 

Hinweise zu den Hygienemaßnahmen finden Sie im Elternbrief unten und auf den Seiten des Kultusministeriums.

 

Für die Notbetreuung können Kinder angemeldet werden, der Eltern präsenzpflichtige Berufe ausüben und für den Arbeitgeber unabkömmlich sind (siehe Brief unten). Die Notbetreuung findet nicht in der 1. Woche der Pfingstferien statt; in der 2. Woche der Pfingstferien findet eine Notbetreuung von 7.55-12.15 Uhr statt    (Montag 8.6., Dienstag 9.6., Mittwoch, 10.6. und Freitag, 12.6.).

 

 

Hinweise:

Die Busunternehmen befördern nur die angemeldeten Kinder.

Die Kinder sollten Schulsachen, sowie Essen und Trinken für den ganzen Tag dabei haben; es gibt keine Schulverpflegung.

 

Das Anmeldeformular und Brief sind als Download verfügbar (siehe unten).

 

Es grüßt Sie herzlich

Ulrich Wasgien

 

 

Text: Elternbrief vom 24.04.2020:

 

Notbetreuung / Präsenzangebote / Hygienemaßnahmen

 

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Mitarbeiter/innen der Heideschule,

 

wie bereits angekündigt finden bis auf Weiteres folgende Angebote an der Heideschule statt:

  • ab 27.04.2020: Erweiterte Notbetreuung
    (Zeiten nach Stundenplan oder gesonderter Vereinbarung)

  • ab 04.05.2020: Präsenzangebot für Klasse 5 und Klasse 6
    (in getrennten Lerngruppen): Montag – Freitag: 7.55 Uhr – 12.15 Uhr

  • Bei Präsenzangeboten gilt: Die Eltern entscheiden selbst über die Teilnahme am Unterricht, wenn das Kind oder eine im Haushalt lebende Person eine relevante Vorerkrankung hat (In diesem Fall schriftliche Abmeldung).

     

    Hygienemaßnahmen:

     

    Es gelten die Empfehlungen des Kultusministeriums. Diese finden sich unter https://km-bw.de/Coronavirus  als .pdf-Datei zum Herunterladen und als Link auf unserer Homepage. Im Auszug:

     

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick
 

·   Abstandsgebot: Mindestens 1,50 m Abstand halten. Davon ausgenommen sind solche Tätigkeiten, bei denen eine engere körperliche Nähe nicht zu vermeiden ist; in diesen Fällen sind geeignete Schutzmaßnahmen wie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich.

 

·   Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen; vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung, nach dem Toiletten-Gang) durch

 

a)  Händewaschen mit hautschonender Flüssigseife für 20 – 30 Sekunden (siehe auch https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/) oder, wenn dies nicht möglich ist,

b)  Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden. Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten (siehe auch

https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/desinfektionsmittel.html).

 

·   Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

 

·   Mund-Nasen-Bedeckung tragen: Das Risiko, eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken, kann so verringert werden (Fremdschutz).

Im Unterricht ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich, gleichwohl aber zulässig. Sollten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung verwenden wollen, so spricht nichts dagegen.

Für den richtigen Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung hat das Sozialministerium Informationen zusammengestellt: https://sozialministerium.badenwuerttemberg.

de/de/service/presse/meldung/pid/auch-einfache-masken-helfen/

 

·   Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen oder Nase fassen.

 

·   Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln praktizieren.

 

·   Öffentlich zugängliche Handkontaktstellen wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der Hand anfassen, z. B. Ellenbogen benutzen.

 

·   Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen) in jedem Fall zu Hause bleiben und ggf. medizinische Beratung/ Behandlung in Anspruch nehmen.

 

Natürlich werden wir darauf achten, auch die Maßnahmen bezüglich Reinigung, Raumhygiene und die weiteren Empfehlungen möglichst umfassend umzusetzen.

Auch weise ich nochmals darauf hin, dass das Auftreten und schon der Verdacht einer COVID-19-Erkrankung gegenüber dem Gesundheitsamt meldepflichtig ist und bitte daher dringend um das strikte zu-Hause-Bleiben bei Krankheitsanzeichen.

Im Bus gilt die derzeitige Regelung für die öffentlichen Verkehrsmittel (ÖPNV) und damit die Pflicht zum Tragen einer Maske. Ohne diese Mund-Nasen-Bedeckung findet daher keine Beförderung statt. Unser Schulträger will zunächst jeweils eine Maske für die Kinder und Bediensteten beorgen; für Erwachsene und größere Kinder wurden diese bereits an die Schule geliefert und können bei Bedarf abgeholt werden.

Sicherlich müssen wir als Erwachsene vorbildlich mit allen diesen Maßnahmen umgehen, sowie die Themen immer wieder mit den Kindern bearbeiten und diese in kindgerechter Form mit den Schüler/innen üben und besprechen.

 

Ich hoffe, dass wir damit alle gut durch diese schwierige Zeit kommen und wünsche allen ein gutes Durchhalten und gute Gesundheit!

 

Herzliche Grüße

Ulrich Wasgien, Rektor

 

 

 

 

Text: Elternbrief vom 22.04.2020:

 

Schulschließung / Coronakrise:

Erweiterte Notbetreuung / Teilweise Öffnung der Schule

 

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Mitarbeiter/innen der Heideschule,

 

mittlerweile haben wir Informationen von Seiten Schulamt, Schulträger (Ostalbkreis) und Kultusministerium:

  • Ab 27.04. ist die Erweiterung der Notbetreuung vorgesehen. Die Kriterien finden sie unten.

  • Die Klasse 5/6 wird in getrennten Lerngruppen (Klasse 5 / Klasse 6) ab 04. Mai wieder an der Heideschule unterrichtet.

  • Die Klassen 4 werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder an der Heideschule unterrichtet, der noch vom Kultusministerium festgelegt wird.

  • Die Kinder der anderen Klassen müssen leider weiterhin zu Hause bleiben.

  • Die Eltern entscheiden selbst über die Teilnahme am Unterricht, wenn das Kind oder eine im Haushalt lebende Person eine relevante Vorerkrankung hat.

     

    Notbetreuung für Schulkinder an der Heideschule:  Diese erfolgt:

  • Entsprechend den Unterrichts- bzw. Nachmittagsbetreuungszeiten der jeweiligen Klassen:
    (Montag-Donnerstag: 7.55 Uhr bis 14.40 Uhr / Freitag: 7.55 bis 12.15 Uhr)

  • Betreut werden Kinder von Eltern, die beide einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben (bzw. die oder der Alleinerziehende), die Arbeit also nicht von zu Hause aus (außerhalb der Wohnung) erledigt werden kann und die Betreuung nicht anderweitig abdecken können.

Voraussetzungen für die Betreuung sind:

  • Weder Kinder noch Eltern weisen für eine Coronainfektion typische Krankheitssymptome auf.

  • Weder Eltern noch Kinder haben sich in den letzten Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten,

  • bzw. Kontakt mit einem Infizierten gehabt (oder die zuständige Gesundheitsbehörde bestätigt die Unbedenklichkeit für die Betreuung).

  • Eine anderweitige Betreuung, z.B. innerhalb des Verwandten- und Bekanntenkreises ist nicht möglich.

  • Die Kinder sind an der Heideschule schulpflichtig.

Die Betreuung erfolgt in den Räumen der Heideschule.

Die Anmeldung:

  • sollte der Schule schnellst möglich angekündigt werden, z.B. über die Lehrer/innen oder das Schulsekretariat (07171-97779-4842 mit Anrufbeantworter).

  • Es muss das Anmeldeformular ausgefüllt werden
    (Download unter www.heideschule-mutlangen.de )

  • und eine Bescheinigung vom Arbeitgeber ausgestellt werden, dass der Arbeitsplatz präsenzpflichtig und der Beschäftigte unabkömmlich ist

  • und der Heideschule vorliegen (z.B. über die E-Mail-Adresse:
    sekretariat@heideschule-mutlangen.schule.bwl.de ).

  • Erst nach einer offiziellen Bestätigung durch die Heideschule ist das Kind angemeldet und kann die Notbetreuung besuchen.

Die Betreuung (für neu angemeldete Kinder) startet ab 27.04. 2020 oder bei späterer Anmeldung nach Rücksprache mit der Schule. Die Busbeförderung wird durch das Landratsamt organisiert – hierfür benötigen wir etwas Zeit.

Wir informieren Sie direkt und umgehend, wenn Betreuung für Ihr Kind möglich ist.

Die Kinder benötigen

  • Verpflegung für den ganzen Tag, da die Schulmensa geschlossen hat,

  • Arbeitsmaterialien (Mäppchen, Schulranzen).

Masken können getragen werden. Ansonsten gelten die jeweils aktuellen Hygienebestimmungen des Landes Baden-Württemberg und des Landratsamts Ostalbkreis. Die Informationen zum organisatorischen Ablauf der Betreuung erhalten Sie auf der Homepage der Heideschule oder über die Klassenlehrer/innen.

gezeichnet: Ulrich Wasgien, Rektor

 

 

Brief an Eltern und MitarbeiterInnen vom 24.04.2020: Unterricht für Klasse 5 und 6 und Hygienemaßnahmen
200424 Präsenzangebot Klasse 5_6 ab 04.0[...]
PDF-Dokument [123.2 KB]
Hygienehinweise für Schule von Seiten des Kultusministeriums
2020_04_22_MD-Schreiben_Hygienehinweise_[...]
PDF-Dokument [91.8 KB]
Anmeldeformular zur Notbetreuung vom 22.04.2020
200422 Anmeldung Notbetreuung Homepage H[...]
PDF-Dokument [124.6 KB]
Elternbrief zur Schließung und Notbetreuung vom 22.04.2020
200422 Schließung u Notbetreuung_Brief_3[...]
PDF-Dokument [118.7 KB]

 

 

 

Informationsseite des Kultusministeriums:

https://km-bw.de/Coronavirus

 

 

Briefe des Kultusministeriums (Download-Link oben):

 

2020 05 19 Elternbrief Kultusministerin Eisenmann_an die Eltern zum Schulstart nach Pfingsten.pdf
2020_05_19 Schreiben von Kultusministeri[...]
PDF-Dokument [407.3 KB]
2020 05 19 Elternbrief Kultusministerin Eisenmann_Notbetreuung in den Pfingstferien.pdf
2020_05_19 Schreiben des Kultusministeri[...]
PDF-Dokument [121.7 KB]
2020 05 14 Elternbrief Kultusministerin Eisenmann_Wiederaufnahme Unterricht an GS und SBBZ.pdf
2020 05 14 Elternbrief Kultusministerin [...]
PDF-Dokument [360.7 KB]
2020_05_07 Ministerin Schreiben Wiederaufnahme Unterricht Grundschulen.pdf
2020_05_07 Ministerin Schreiben Wiederau[...]
PDF-Dokument [336.0 KB]
2020 05 12 Ministerin Schreiben Ausbau Präsenzunterricht.pdf
2020 05 12 Ministerin Schreiben Ausbau P[...]
PDF-Dokument [397.3 KB]

 

Risikogebiete: Seite des Robert-Koch-Instituts:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

Liste Gesundheitsämter
Adressliste_Gesundheitsaemter_Stand_08_0[...]
PDF-Dokument [198.5 KB]

.